SCARPA Drago

Scarpa Drago

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog, Produkt Test

Nich als Wolf im Schafspelz sondern als Kampfsau im schuppigen Drachenmantel präsentiert sich die neue Waffe von Scarpa. Was bei manch einem als weicher „Schlapfen“ (Patschen) unten durchfällt weil es die Zehen in die falsche Richtung biegt, holt bei unser einem die Neugierde zum Vorschein. Was kann also der kleine Grisu? Kann der Drago das Feuer in uns entfachen und kann er es auch kontrollieren?

Der Drago ist aktuell der weichste Schuh von Scarpa. Noch ein wenig weicher wie der Furia und kommt noch dazu nur mit einem Klettverschluss aus. Was gleich auffällt ist sein geringes Gewicht von 205g, wobei der Drache satte 5g mehr als die Furie auf die Wage bringt. Und doch wieder 5g weniger als der Booster S. Damit aber gleich schwer wie der 5.10 Team. Den Gummi für den Drago liefert wie bei allen Scarpa Schuhen Vibram mit dem XS Grip 2. Getestet habe ich den Schuh im Seil und auf der Matte auf Granit, Kalk und Plastik. Was ich sagen kann ist, dass die Sau echt picken bleibt wo sogar der Furia weg rutscht. Das erzeugt dann den ungewissen „Aha-Effekt“ und die „Was kommt jetzt?“ Frage wo dann bei ein bisschen Beherrschung die Erkenntnis Antwort „Saugeil, der Bock steht noch! Anhalten und weiter klettern!“ zugeflogen kommt.

Der Schuh ist geschmeidig, der Gummi ist gut, der Toehook ist satt, weil viel Platz auf der Schaufel durch nur einen Klettverschluss entsteh und der Healhook ist bis jetzt der Beste. Die Ferse ist nämlich die selbe wie beim Instinct VS. Im Gegensatz zum Furia bleibt diese auch in jeder Situation picken.
Wo ist jetzt der Haken wenn alles so wunderschön und perfekt klingt? Der Drago ist sehr weich und du brauchst viel Kraft in den Zehen und im Fuß um die fehlende Spannung vom Schuh durch den Fuss aufzubringen. Du magst weiche Schuhe und hast die nötige Kraft? Dann ist der Drago top. Du magst keine weichen Schuhe und dir ist der Instinct VS oder 5.10 Anasazi zu weich? Dann fühlt sich der Drago nicht richtig an. Auf kleinen Leisten gibt es bestimmt bessere Waffen. Am Sloper, auf flachen Tritten, im Dach und auf Kanten wo du den Schuh rein schmieren willst ist er genau richtig und kann seine Stärken grandios ausspielen.
Der Furia hat den selben Gummi und haltet nicht so lange wie ein Instinct VS. Auf scharfem Wasserrillen im alpinen Felsen nutzt sich der Gummi schnell ab, auch wenn der gut haltet.



Fazit

Wenn dir der Furia zusagt und ein Schuh her muss wo beim erste Toehook die Schnalle nicht im Weg sein soll, dann ist der Drago genau richtig. Beim Bouldern sowieso, beim Seilklettern auch. Serfern es steil ist und keine Micro Leisten angestiegen werden müssen. Toehooks und Healhooks sind immer und überall? Dann ist der Drago auch immer und überall!


Das kann dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.