Tokyo Powder Industries

Tokyo Powder Industries Chalk

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog, Produkt Test

Der Frage ob dieses oder jenes Chalk besser sein soll bin ich noch nie kritisch entgegen gekommen. Einzig die verschiedenen Varianten wie Crunch, Puder, Liquidchalk oder Chalkballs stellen ein Auswahlkriterium dar. Ein japanischer Kletterer mit dem Namen Mitsuo Yamamoto hat sich mit dem Thema Chalk recht ausführlich beschäftigt und produziert im Hinterzimmer seiner Boulderhalle „Maboo“ sein eigenes Chalk und nennt es Tokyo Powder Industries.

Das japanische Chalk von Mitsuo gibt es im Moment nur als Pulver, was demjenigen, der gerne Crunch im Chalkbag hat, etwas seltsam vor kommt. Dafür duftet es nach Pfefferminze, Eukalyptus, Zitronengras, Bergamott oder Geranium. Chalk mit Duft? Ziemlich abgefahren und noch dazu alles natürliche Inhaltsstoffe. Was dem Tokyo Powder außerdem fehlt sind Verunreinigungen, Schwermetalle, Weichmacher und Stoffe welche die Trocknung beschleunigen. Eigentlich reines Magnesium Karbonat, welches dem Körper nicht so zusetzt als wie die Konkurrenz.
Wann waschen wir uns die Hände bevor wir schnell etwas Essbares in unseren Mund schieben? Oder wie oft kommen wir mit einer verstopften Nase bzw. Staublunge aus der Kletterhalle zurück. Chalk wird regelmäßig eingeatmet und runter geschluckt. Um so besser, dass es Leute wie Mitsuo gibt, die sich der Problematik annehmen. Außerdem riecht es auch noch gut.
Zusätzlich tüftelt der gute Mann noch an einer Mischung, welche unabhängig von der umgebenden Luftfeuchtigkeit immer perfekt funktioniert, also perfekt den Schweiß weg saugt und perfekte Reibung verspricht. Hört sich großartig an und wird es auch bald sein.
Und wäre es nicht genug ein umweltfreundliches und für den Körper gesünderes Chalk zu produzieren? Nein, denn Tokyo Powder setzt auf Recycling-Verpackung und Solarkraft zur Produktion. So setzt Tokyo Powder intensive Maßnahmen um die CO2 Emissionen so gerning wie möglich zu halten.

In Europa ist das Tokyo Powder Chalk schwer zu bekommen. Zur Zeit gibt es außschließlich in der Schweiz einen Generalvertrieb. Möglicherweise aber auch bald in Deutschland oder Österreich.

 

Folgende Chalk Varianten gibt es zur Zeit:

BLACK (Net 135G / 330G)
BLACK (Net 135G / 330G)
mit Inhaltsstoffen vom Onsen (heiße Quellen)
SPEED (Net 135G / 330G)
SPEED (Net 135G / 330G)
erweitert die Konzentration mit dem Duft von Pfefferminze, Eukalyptus, Zitronengras
EFFECT (Net 135G / 330G)
EFFECT (Net 135G / 330G)
Reduziert Erregbarkeit und beruhigt Dich durch den Duft von Geranie, Bergamotte
PURE (Net 135G / 330G)
PURE (Net 135G / 330G)
Superfeines und hochreines Kohlenstoff, Magnessium

 

Fazit

Das Chalk wird CO2 arm produziert, ist umweltverträglich und gesünder als die Konkurrenz. Wenn man sich vom Crunch an den Puder gewöhnen kann, dann ist dieses Chalk unschlagbar. Durch die feinen Partikel wird sehr wenig benötigt bzw. bleibt sehr wenig haften was wiederum super Reibung mit sich bringt. Zur Zeit nur in der Schweiz oder eben in Japan zu kaufen, aber ich kann es weiter empfehlen.


Das kann dir auch gefallen

Ein Gedanke zu „Tokyo Powder Industries Chalk

  1. Mitsuo Yamamoto hört sich an wie eine Mischung aus „Tsunetomo Yamamoto“ und „Miyamoto Musashi“ – beides bekannte Samurai … Chalk mit Duft fällt auch nur den Japanern ein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.